Willkommen beim

FC Bayern München Fanclub Engadin



News


Audi Sommer Tour Spielplan


Audi Sommer Tour 2017

Der FC Bayern ist in Shanghai gelandet und lässt sich ordentlich feiern!

Hier geht es zum Video!

Bayern gewinnt Telekom Cup

Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat beim Debüt von Top-Neuzugang James Rodríguez den Telekom Cup souverän gewonnen.

Mönchengladbach - Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti besiegte im Finale in Mönchengladbach Ligarivale Werder Bremen mit 2:0 und stellte damit bei der neunten Auflage des gut besetzten Turniers ihre gute Frühform unter Beweis.


Quelle: abendzeitung-muenchen.de


Telekom Cup

TELEKOM CUP 2017: SPITZENFUSSBALL IN DER SOMMERPAUSE

 

Am 15. Juli 2017 findet im Mönchengladbacher BORUSSIA-PARK die neunte Ausgabe des traditionellen Telekom Cups statt. Mit von der Partie sind Gastgeber Borussia Mönchengladbach, Rekordmeister FC Bayern München, die TSG 1899 Hoffenheim und SV Werder Bremen. Wie schon in der Winterpause garantiert die Telekom für Fans in der fußballarmen Zeit Spitzenfußball auf allerhöchstem Niveau. Das bestätigt auch Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach: „Der Telekom Cup ist ein großartiges Turnier, das aufgrund der hochklassigen Besetzung einen hohen sportlichen Wert besitzt und sich in den vergangenen Jahren als fester Bestandteil unserer Saisonvorbereitung etabliert hat.” Bereits 2013 und 2015 fand das Vorbereitungsturnier in der Heimstätte der Fohlen zeitgleich mit der Saisoneröffnung der Borussen statt – und beide Male kam es für die Gastgeber im Halbfinale bzw. Finale zum Aufeinandertreffen mit Branchenprimus FC Bayern München. „Wir sind sehr gerne zum insgesamt dritten Mal Austragungsort des Telekom Cups. Wir wollen uns erneut als gute Gastgeber präsentieren und freuen uns, unseren Fans in diesem Rahmen unsere neue Mannschaft vorstellen zu können“, so Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers. Gespielt wird in vier Partien - zwei Halbfinals, Spiel um den dritten Platz und Finale - 45 Minuten je Spiel. Bei einem Unentschieden gibt es keine Verlängerung. In diesem Fall wird der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt.

 

Quelle: telekomcup.de


Welcome to Munich


Bayern München holt Reals James Rodriguez

James Rodriguez läuft die nächsten zwei Saisons für Bayern München auf. Real leiht den Kolumbianer aus.

Bayern München holt den kolumbianischen Nationalspieler James Rodriguez leihweise von Real Madrid. Die beiden Clubs verständigten sich auf ein zweijähriges Leihgeschäft bis Ende Juni 2019 mit Option für eine definitive Übernahme. 

Wie Sport-Bild schreibt, würde eine fixe Verpflichtung 35 Millionen kosten. Die Leihgebür beträgt fünf Millionen pro Jahr. «James Rodriguez wird seinen Vertrag in München unterschreiben, nachdem er den obligatorischen Medizincheck erfolgreich absolviert hat», gibt der Club am Dienstag bekannt.

Quelle: 20min.ch

Die ersten Trainingswochen sind vorbei! Was macht der FC Bayern für einen Eindruck?

Sagnol kommt gut an: In Wolfratshausen saß der neue Co-Trainer erstmals auf der Bayern-Bank – direkt neben Chefcoach Carlo Ancelotti. Dessen Sohn Davide muss künftig einen Platz weiter nach rechts rutschen. Vor und während der Partie sprachen Sagnol und Ancelotti viel miteinander. Erster Eindruck: Sie verstehen sich. In der Mannschaft hat "Wiiilllyyy" auch schon Fans. "Er ist sehr präsent, umgänglich und sozial, geht auf die Leute zu", sagt Torhüter Tom Starke. "Man merkt, dass er sich im Verein auskennt. Ich finde ihn super."

 

Müller macht Dampf: Der Weltmeister, der eine mäßige Saison hinter sich hat, war im Test neben Kingsley Coman der auffälligste Bayer, traf zum 2:0, vergab noch drei weitere gute Chancen. Er wolle versuchen, in der kommenden Spielzeit "ans Maximum heranzukommen", sagte Müller in Wolfratshausen. Das wird nötig sein im Kampf um einen Stammplatz. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge erhöhte im Merkur den Druck auf den 27-Jährigen: "Er wird eine stärkere Saison hinlegen müssen", so Rummenigge. "Die Konkurrenz auch auf seinen Positionen ist stark. Ich wünsche ihm eine starke Saison und viele Tore.

 

"Hummels steigt in der Hierarchie auf: Nach den Rücktritten von Philipp Lahm und Xabi Alonso wird sich ein neues Führungsteam bei den Bayern bilden. Manuel Neuer beerbt Lahm als Kapitän, Thomas Müller wird wohl sein Stellvertreter, an Position drei dürfte Jérôme Boateng folgen – oder aber Mats Hummels. Auffällig: Der Ex-Dortmunder durfte in der zweiten Halbzeit gegen Wolfratshausen die Spielführerbinde tragen. Capitano Müller, der die Bayern in der ersten Hälfte angeführt hatte, streifte sie seinem Weltmeister-Kollegen über den linken Arm. Obwohl Müller selbst weiterspielte. Ein Indiz, dass der ohnehin hoch angesehene Hummels in der Hierarchie weiter aufsteigt. Ein Youngster drängt sich auf: So kann man sich bei den Profis vorstellen: Franck Evina (17) traf beim Testspielauftakt doppelt, nachdem er zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden war. Der Stürmer aus Kamerun wurde kürzlich mit der U17 Deutscher Meister, er soll nun in der U19 spielen. Oder ist er einer für ganz oben?

 

Noch nicht alle fit: Beim Testspiel fehlten neben den Torhütern Neuer und Christian Früchtl auch Juan Bernat (Fußverletzung), Jérôme Boateng, Javi Martínez und Franck Ribéry. Zumindest der Franzose, der aufgrund der hohen Belastung immer mal wieder eine Pause bekommt, ist ein Kandidat für die Partie am Sonntag. Bei den anderen Profis könnte die Rückkehr noch ein paar Tage länger dauern.

Quelle: http://www.abendzeitung-muenchen.de


Aktuelle Tabelle der Bundesliga 17/18


Die Steckbriefe aller Profis

Foto: www.fcbayern.de
Foto: www.fcbayern.de

Offizielles Club TV des FC Bayern München